Auf den Spuren von Hofbildhauer Paul Heermann

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Konfirmandengruppe der 8. Klasse aus Lommatzsch am Jugendprojekt „Zeitensprünge“ der Stiftung Demokratische Jugend aus Berlin. In den 5 neuen Bundesländern werden  jährlich ca. 125 Projekte zu geschichtlichen Themen unterschiedlichster Art unterstützt.

Da im Jahr 2014 unser Himmelfahrtsaltar 300 Jahre alt wird, haben wir uns vorgenommen, die Geschichte des Altars zu erkunden. Am Altar finden wir die Inschrift zur Einweihung des Altars vom 27.7.1714 und die Namen der  Erbauer.
„Auf den Spuren des Hofbildhauers Paul Heermann“ ist unser Projektname. Und so werden wir uns auf Spurensuche begeben an den Ort seiner Kindheit, nach Prag zum Schloss Troja, ins Grüne Gewölbe, in den Zwinger und zu anderen Orten, wo seine Werke stehen oder aufbewahrt werden.

Pfarrer Theodor Schönland (1703-1721 Pfarrer in Lommatzsch) war mit verantwortlich, dass dieser Altar erbaut wurde. In seiner Schrift über den neuen Altar, erschienen 1716, berichtet er über die Konzeption des Altars, die Mitwirkenden, die Finanzierung und seine vorhergehenden Amtsbrüder. Die Ergebnisse über das Leben  und Werk von Paul Heermann und den Lommatzscher Altar, sollen in einer Projektmappe dokumentiert werden.


Wir wollen einen Flyer erstellen, der auf die Restaurierung des Altars einstimmen soll.  Mit Bildern und Videos werden wir das Projekt in der Gemeinde und zum Jugendgeschichtstag in Dresden präsentieren. 


Trailer: Auf den Spuren von Hofbildhauer Paul Heermann 

Zum Anfang